Gruppenrichtlinie (GPO)

Es ist möglich die Browser-Erweiterung ohne Benutzerinteraktion zu installieren. Der Benutzer kann die Erweiterung auch nicht deinstallieren oder deaktivieren.
Unter Windows kann dies mithilfe von Gruppenrichtlinien erreicht werden.

Chrome

  1. Falls noch nicht geschehen, erstellen Sie eine Chrome-Richtlinie. Bitte konsultieren Sie andere Anleitungen dafür.
  1. Öffnen Sie den Gruppenrichtlinien-Editor und navigieren Sie zu Administrative Templates → Google Chrome → Extensions und wählen Sie dann Configure the list of force-installed apps and extensions
  1. Wählen Sie Enabled.
  1. Klicken Sie auf Show.
  1. Geben Sie die App-ID der Heylogin Chrome-Erweiterung ein:
    1. plain text
      kghbmcgihmefcbjlfiafjcigdcbmecbf;https://clients2.google.com/service/update2/crx
  1. Deaktivieren Sie den integrierten Passwort-Manager von Chrome, indem Sie zu Google ChromePassword manager and protection navigieren und dann Enable saving passwords to the password manager auswählen.
  1. Wählen Sie Disabled.

Microsoft Edge

  1. Falls noch nicht geschehen, importieren Sie die Edge-Richtlinienvorlagen und erstellen Sie eine Edge-Richtlinie. Bitte konsultieren Sie andere Anleitungen dafür.
  1. Öffnen Sie den Gruppenrichtlinien-Editor und navigieren Sie zu Administrative Templates → Microsoft Edge → Extensions und wählen Sie dann Control which extensions are installed silently.
  1. Wählen Sie Enabled.
  1. Klicken Sie auf Show.
  1. Geben Sie die App-ID der Heylogin Edge-Erweiterung ein:
    1. plain text
      cajjbdjepfpnnbnhnilgeikaaicpnbhn;https://edge.microsoft.com/extensionwebstorebase/v1/crx
  1. Deaktivieren Sie den integrierten Passwort-Manager von Chrome, indem Sie zu Google Chrome → Password manager navigieren und dann Enable saving passwords to the password manager auswählen.
  1. Wählen Sie Disabled.

Firefox

  1. Falls noch nicht geschehen, importieren Sie die Firefox-Richtlinienvorlagen und erstellen Sie eine Firefox-Richtlinie. Bitte konsultieren Sie andere Anleitungen dafür.
  1. Öffnen Sie den Gruppenrichtlinien-Editor und navigieren Sie zu Administrative Templates → Firefox → Extensions und wählen Sie dann Extensions to Install.
  1. Wählen Sie Enabled.
  1. Klicken Sie auf Show.
  1. Fügen Sie die vollständige URL zur Add-On-Datei von Mozilla hinzu:
    1. plain text
      https://addons.mozilla.org/firefox/downloads/file/4262658/heylogin-1.1.0.6517.xpi
  1. Falls gewünscht, können Sie verhindern, dass Heylogin entfernt wird, indem Sie Prevent extensions from being disabled or removed auswählen und die URL erneut eingeben:
    1. plain text
      https://addons.mozilla.org/firefox/downloads/file/4262658/heylogin-1.1.0.6517.xpi
  1. Deaktivieren Sie den integrierten Passwort-Manager von Firefox, indem Sie in den Firefox-Richtlinienvorlagen die Einstellungen Offer to save logins and Offer to save logins (default) bearbeiten und auf Disabled setzen. Klicken Sie auf Übernehmen und dann auf OK.
  1. Deaktivieren Sie den integrierten Passwort-Manager von Chrome, indem Sie zu Firefox → Offer to save logins and Offer to save logins (default) navigieren und beide auf Disabled setzen.
💡
Die URL ändert sich, wenn Heylogin auf eine neuere Version aktualisiert wird. Um die aktuelle Version zu finden, besuchen Sie diese Website: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/heylogin/. Schauen Sie dann auf den kleinen "Datei herunterladen" Link unter dem großen Installationsbutton. Diese URL führt zur neuesten Version von Heylogin.